Individuelle Wahlpflichtmodule

Die Studiengänge der Fakultät Informatik beinhalten in einigen Bereichen vordefinierte Kataloge, aus denen Fächer in einem bestimmten Gesamtmindestumfang (in LP) auszuwählen sind.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Fächerkatalog des eigenen Studiengangs in Absprache mit der Studiendekanin oder dem Studiendekan individuell zusammenzustellen. Dabei muss der Charakter des Studienschwerpunkts gewahrt bleiben. Entsprechende Anträge können nur für das aktuelle Semester (oder ggf. rückwirkend) und nicht für zukünftige Semester gestellt werden.

In folgenden Bereichen können die Kataloge des Curriculums erweitert werden:

  • Bachelor Angewandte Informatik:
    Anwendungsmodule (PO20), Vertiefungsmodule (PO22), Wahlpflichtmodul Informatik / Mathematik (PO20), Vertiefungsseminar, Vertiefungspraktikum
  • Bachelor Informatik:
    Wahlpflichtmodule (PO20), Vertiefungsmodule (PO22), Vertiefungsseminar, Vertiefungspraktikum
  • Bachelor IT-Sicherheit:
    Kernmodule (PO13), Wahlpflichtmodule (PO20), Vertiefungsmodule (PO22), Vertiefungsseminar, Vertiefungspraktikum
  • Master Angewandte Informatik:
    Anwendungsmodule (PO20), Vertiefungsmodule (PO22), Wahlpflichtmodule, Fachwissenschaftliche Vertiefung
  • Master IT-Sicherheit / Informationstechnik:
    Module Theorie der IT-Sicherheit, Module Anwendungen der IT-Sicherheit, Module Informatik, Seminar, Praktikum / Projekt
  • Master IT-Sicherheit /Netze und Systeme:
    Wahlpflichtmodule, Seminar, Praktikum / Projekt

Die beantragten Kurse dürfen dabei keine signifikante Redundanz zu anderen bereits belegten oder noch zu belegenden Veranstaltungen des eigenen Studiengangs aufweisen. Bei Unsicherheiten zu möglichen Überschneidungen mit Kursen des Fächerkatalogs ist daher im Vorfeld die Studienberatung zu kontaktieren.

Ein im Curriculum erforderliches Praktikum/Projekt kann nur durch ein Praktikum/Projekt und ein Seminar analog dazu nur durch ein Seminar ersetzt werden.

Eine individuelle Gestaltung der vordefinierten Fächerkataloge ist auf insgesamt maximal zwei außerordentliche Fächer im Studiengang beschränkt.

Füllen Sie das entsprechende Formular vollständig aus und senden Sie es von Ihrem RUB-Mail Account an informatik-pruefungsamt@rub.de mit der jeweiligen Studienfachberatung (AI / INF / ITS) in CC.

Bitte fügen Sie dem Antrag unbedingt die Links zu den Veranstaltungen aus dem Vorlesungsverzeichnis oder die offiziellen Modulbeschreibungen bei.

Ihr Antrag wird geprüft. Ggf. wird man sich mit Ihnen zwecks Rückfragen in Verbindung setzen. Bei nichtzutreffenden Fächern kann der Antrag auch abgelehnt werden.

Die Antragstellung kann vor und nach Ablegen einer Prüfung, jedoch nicht für zukünftige Semester, erfolgen. Für die Studienverlaufsplanung ist insbesondere im Fall einer möglichen Ablehnung eine frühzeitige Antragstellung aber zwingend ratsam.

Unabhängig von der Aufwertung des individuellen Fachs gilt der reguläre Anmeldezeitraum für die dazugehörende Prüfung. Individuell genehmigte Fächer können dabei nicht selbständig über den eigenen FlexNow Account angemeldet werden. In diesem Fall senden Sie innerhalb des vorgegebenen Anmeldezeitraums eine E-Mail über Ihren RUB-Mail Account unter Angabe Ihres Namens, der Matrikelnummer, der anzumeldenden Prüfung mit deren Zuordnung (Wahlpflicht-, Anwendungsbereich, …) und dem Verweis auf den genehmigten Antrag an informatik-pruefungsamt@rub.de.