1. »
  2. Studium
  3. »
  4. Studiengänge
  5. »
  6. IT-Sicherheit
  7. »
  8. Master IT-Sicherheit / Netze und Systeme

Master IT-Sicherheit / Netze und Systeme

IT-Si­cher­heit bil­det die Klam­mer zwi­schen (ma­the­ma­ti­scher) Kryp­to­lo­gie, Elek­tro­tech­nik (Nach­rich­ten­tech­nik und Di­git­al­tech­nik) und tech­ni­scher In­for­ma­tik. Genau die­sem Prin­zip folgt auch der Mas­ter IT-Si­cher­heit/Netze und Sys­te­me an der Ruhr-Uni­ver­si­tät. In die­sem Mas­ter-Stu­di­en­gang wer­den, auf­bau­end auf Wis­sen des Ba­che­lor-Stu­di­ums aus den Be­rei­chen Elek­tro­tech­nik, In­for­ma­ti­ons­tech­nik, Ma­the­ma­tik und In­for­ma­tik, Kennt­nis­se der IT-Si­cher­heit ver­mit­telt.

Dabei legen wir gro­ßen Wert auf die Ver­mitt­lung von Me­tho­den­bau­stei­nen und Sys­tem­kom­pe­tenz. Da­durch ver­setzen wir die Stu­die­ren­den in die Lage, neue kom­ple­xe Pro­ble­me der IT-Si­cher­heit mit wis­sen­schaft­li­chen Me­tho­den ana­ly­sie­ren und Lö­sun­gen ent­wi­ckeln zu kön­nen. Beste Vor­aus­set­zun­gen da­für bie­tet die An­bin­dung an das in­ter­na­tio­nal re­nom­mier­te Horst Görtz In­sti­tut für IT-Si­cher­heit, kurz HGI.

Dem Ba­che­lor-Stu­di­um, z.B. in Ma­the­ma­tik, In­for­ma­tik, Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ons­tech­nik oder Phy­sik, mit min­des­tens sechs Se­mes­tern Re­gel­stu­di­en­zeit schließt sich im Mas­ter eine drei­se­mest­ri­ge Spe­zia­li­sie­rungs­pha­se an. Neben den Pflicht­fä­chern (52 LP) spie­len hier die Wahl­pflicht­fä­cher (30 LP) und die frei­en und nicht­tech­ni­schen Wahl­fä­cher (8 LP) eine wich­ti­ge Rolle. Den Ab­schluss bil­det die Ma­ste­rar­beit (30 LP) im 4. Se­mes­ter. Auch Aus­lands­auf­ent­hal­te sind grund­sätz­lich mög­lich, laut Prü­fungs­ord­nung wer­den die dort er­brach­ten Prü­fungs­leis­tun­gen an­er­kannt.

Auf einen Blick

Beginn:          Wintersemester & Sommersemester

Dauer:            4 Semester

Zulassung:      zulassungsbeschränkt (NC)