Seminar Ingenieurinformatik

NUMMER: 125017
KÜRZEL: semIngInfo
MODULBEAUFTRAGTE:R: Prof. Dr. Markus König
DOZENT:IN: Prof. Dr.-Ing. Markus König
FAKULTÄT: Fakultät für Informatik
SPRACHE: Deutsch
SWS: 2
CREDITS: 3
WORKLOAD: 90 Stunden
ANGEBOTEN IM: jedes Semester

VERANSTALTUNGSART

Seminar Ingenieurinformatik

PRÜFUNGEN

NAME: Seminar Ingenieurinformatik
FORM: Seminar Ingenieurinformatik
ANMELDESTART: 0000-00-00
ANMELDEENDE: 0000-00-00
DATUM: 0000-00-00
BEGINN: 00:00:00

LERNFORM

seminaristischer Unterricht; Erstellen einer Seminararbeit

LERNZIELE

Lernziel ist die selbständige Auseinandersetzung mit einem Thema aus dem Bereich der Ingenieurinformatik. Es soll die Fähigkeit der kritischen Auseinandersetzung mit einem Thema
im Rahmen einer Fachdiskussion gefördert werden. Die Studierenden vertiefen sich in ein Gebiet, das ihnen zu Beginn des Seminars zugewiesen wird. Der Inhalt muß verständlich und fachlich korrekt wiedergegeben werden. Anschließende Diskussionen aller Seminarteilnehmer
sollen dazu führen, dass sich die Studierenden kritisch mit dem fachlichen Inhalt des Vortrages
auseinandersezten.
Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls
∙ kennen Studierende die methodischen Ansätze und Techniken, um sich in eine Thematik gründlich einzuarbeiten. Dabei sollen die gewonnenen Erkenntnisse in verständlicher Form weitergegeben werden;
∙ verstehen Studierende durch Bearbeitung einer Seminarbeit, wie die erarbeiteten Fakten, Informationen und Zusammenhänge in Rahmen einer Präsentation klar vermittelt
werden können.
Vermittelte Kompetenzen:
Kernkompetenzen:
∙ Fächerübergreifendes Denken und Arbeiten
∙ Kritikfähigkeit
∙ Literaturrecherche und Dokumentation
∙ Projekt- und Zeitmanagement
∙ Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse
∙ Rhetorik und sprachliche Kompetenz
∙ Selbständiges Lernen und Arbeiten

INHALT

Die im Rahmen eines Semesters angebotenen Seminarthemen werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben und decken Themen auf dem Gebiet der Ingenieurinformatik ab. Es
wird darauf geachtet, dass die Themen einen engen Bezug zu aktuellen Problemstellungen,
dem Stand der Technik und neuen Forschungserkentnissen haben. Folgende Themenschwerpunkte werden behandelt
∙ Product Lifecycle Management
∙ Smart Product Engineering
∙ Product Development Methods
∙ Echtzeit Rendering
∙ Visual Analytics
∙ Simulationstechniken

VORAUSSETZUNGEN CREDITS

Bestandener Seminarbeitrag

EMPFOHLENE VORKENNTNISSE

Mindestens ein Vertiefungsmodul der Ingenieurinformatik

LINK IM VORLESUNGSVERZEICHNIS

https://vvz.ruhr-uni-bochum.de/campus/all/event.asp?objgguid=0x02C56B257EC547BC8E230CC1FC85294F&from=vvz&gguid=0xE9806879E3A943308A138E4B9E0BCACD&mode=own&tguid=0xBEC4EBD3E08E451BB6DEBD69F230152F&lang

AKTUELLE INFORMATIONEN

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über den zugehörigen Moodle-Kurs

SONSTIGE INFORMATIONEN

Stellenwert der Note für die Endnote: 3 / 175