Abschlussarbeit Bachelor Angewandte Informatik

NUMMER:
KÜRZEL: BAAI22
MODULBEAUFTRAGTE:R: Studiendekan der Angewandten Informatik
DOZENT:IN: Jede/r am Studiengang beteiligte Hochschullehrer*in
FAKULTÄT: Fakultät für Informatik
SPRACHE: Deutsch
SWS: 1
CREDITS: 12+3
WORKLOAD: 450
ANGEBOTEN IM: jedes Semester

BESTANDTEILE

Bachelorarbeit und Kolloquium

LERNZIELE

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls
∙ können Studierende selbstständig und fristgerecht ein wissenschaftliches Thema bearbeiten von der Recherche bis zur Dokumentation der Resultate
∙ können Studierende geeignete wissenschaftliche Verfahren und Methoden, die sie im
Studium kennengelernt haben, auswählen und anwenden, um ein konkretes Problem zu lösen
∙ können Studierende ihre Ergebnisse kritisch mit dem Stand der Forschung vergleichen
und evaluieren
∙ können Studierende ihre eigenen Ergebnisse angemessen in Wort und Schrift darstellen

INHALT

Die Bachelorarbeit ist eine schriftliche Prüfungsarbeit. Es wird die selbstständige Bearbeitung einer anspruchsvollen Aufgabe der Angewandten Informatik unter Anwendung der im
Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Methoden erwartet. Im Anschluss an die Bearbeitung der Bachelorarbeit (12 CP) werden die Ergebnisse in Form eines Kolloquiumsvortrags (3 CP) präsentiert.

VORAUSSETZUNGEN CREDITS

Mit mindestens ausreichend bewertete fristgerecht-eingereichte Bachelorarbeit und mit mindestens ausreichend bewertetes Kolloquium.

SONSTIGE INFORMATIONEN

Im Normalfall sucht sich jede bzw. jeder Studierende nach eigenem Interesse und Neigung einen Lehrstuhl aus, an dem sie bzw. er die Bachelorarbeit schreiben möchte. Die meisten Lehrstühle veröffentlichen ihre angebotenen Themen. Oft werden Themen aber auch erst nach Absprache mit dem Studierenden gestellt, wobei der Studierende ein Vorschlagsrecht hat. Die Anmeldung für die Bachelorarbeit erfolgt beim Prüfungsamt der Angewandten Informatik.