1. »
  2. NEWS
  3. »
  4. PROFESSUR für Systemsicherheit an der RUB (m/w/d)

Professur für Systemsicherheit an der RUB (m/w/d)

Die Stelle ist Open Rank: Tenured W3 oder W2 Tenure Track / W1 Tenure Track.

An der Fakultät für Informatik der Ruhr-Universität Bochum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur für Systemsicherheit zu besetzen.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

 

PROFESSUR für Systemsicherheit (m/w/d) (Open Rank: Tenured W3 oder W2 Tenure Track / W1 Tenure Track)

An der Fakultät für Informatik der RUB ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur für Systemsicherheit (Open Rank: Tenured W3 oder W1 / W2 Tenure Track zu W3) zu besetzen. Die Bewerber*innen sollten über hervorragende Leistungen in Forschung und Lehre in mindestens einem der folgenden Bereiche verfügen:

  • System Security: Operating systems security, web security, distributed systems security, cloud computing security
  • Program analysis and analysis of security protocols
  • Machine learning security and privacy
  • Data-driven security and measurement studies
  • Privacy and anonymity
  • Applications of cryptography to real-world systems
  • Wireless security
  • Network security (intrusion and anomaly detection, network infrastructure security, DoS and countermeasures)
  • Strategic and economic aspects of real-world system security.

 

Gesucht wird ein*e Wissenschaftler*in mit einem international sichtbaren Forschungsprofil, welche*r die bestehenden Forschungsgebiete ergänzt und sich aktiv an der Entwicklung der neu gegründeten Fakultät für Informatik beteiligt. Erwartet wird die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit (einem Research Department der RUB) und eine führende Rolle in laufenden und geplanten Projekten, insbesondere im Exzellenzcluster „CASA: Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries“. Das Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre bietet weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Diese herausragenden Forschungseinrichtungen positionieren Bochum mit seinem äußerst lebendigen digitalen Ökosystem als einen der führenden Forschungsstandorte für IT-Sicherheit in Europa. Es gibt zudem die Möglichkeit zur Kollaboration mit der gut entwickelten Start-up-Community im Bereich der Sicherheit und Informatik, einschließlich Worldfactory Start-up Center und dem Cube 5 IT Security Inkubator.

Bei der W1- oder W2-Professur mit W3-Tenure-Track erfolgt zunächst für fünf (W2) oder sechs (W1) Jahre eine Ernennung im Beamtenverhältnis auf Zeit. Spätestens nach Ablauf dieser Zeit führt der Tenure Track zu einer Weiterbeschäftigung als W3-Hochschulprofessor*in auf Lebenszeit, sofern die erforderliche Eignung, Befähigung und wissenschaftliche Leistung nachgewiesen ist und die gesetzlichen Voraussetzungen nach § 38 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (HG NRW) erfüllt sind. Darüber hinaus gelten die Einstellungskriterien der §§ 36 und 37 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zu den Aufgaben der Professur gehört die Lehre in den Studiengängen IT-Sicherheit und Informatik. Voraussetzung ist eine exzellente wissenschaftliche Qualifikation, in der Regel nachgewiesen durch eine Promotion von herausragender Qualität und positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, internationale Spitzenpublikationen, sowie der Nachweis einer besonderen Eignung für die akademische Lehre. Erforderlich ist auch die Bereitschaft zur Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung.

Weiterhin werden erwartet:

  • ein hohes Maß an Engagement in der Lehre,
  • die Bereitschaft zu interdisziplinärer wissenschaftlicher Arbeit,
  • ausgeprägte Führungserfahrung (W3) oder die Bereitschaft in eine solche Rolle hineinzuwachsen (W1 oder W2),
  • die Bereitschaft und nachgewiesene Fähigkeit, erhebliche drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte einzuwerben oder die Bereitschaft, sich an bestehenden Forschungsverbünden zu beteiligen (W1 oder W2).

 

Die RUB steht für Diversität und Chancengleichheit. Daher fördern wir die Zusammenarbeit heterogener Teams und den beruflichen Weg von Menschen, die in den jeweiligen Arbeitsbereichen unterrepräsentiert sind. Die RUB wünscht ausdrücklich die Bewerbung von Frauen. In Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind uns ebenfalls sehr willkommen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Publikationsliste, Nachweis der besonderen Eignung für die akademische Lehre, Angaben zu Forschungsinteressen, Auflistung eigener Drittmittel), möglichst in digitaler Form, richten Sie bitte bis zum 14.02.2023 an den Prodekan der Fakultät für Informatik der RUB, Alexander May, E-Mail: career(at)casa.rub.de

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Homepages unter
https://www.informatik.rub.de
https://casa.rub.de

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten bei Bewerbungsverfahren: https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zur-erhebung-personenbezogener-daten.