SysKit

BMBF Verbundvorhaben

SysKit – Entwicklungswerkzeug für die sichere Kommunikation in der Industrie 4.0

Im Projekt wird ein Entwicklungswerkzeug, genannt SysKit, realisiert. Mit diesem Werkzeug können sichere Kommunikationslösungen, die auf spezifische Industrie-4.0-Anwendungen zugeschnitten sind, sehr effizient konzipiert und implementiert werden. Auf der Basis einer Bibliothek aus Kommunikationsmodulen und weiteren abgesicherten Hardware- und Softwarekomponenten können mit SysKit Kommunikationssysteme optimiert und getestet werden. Dabei werden verschiedene Anforderungen wie z.B. Zuverlässigkeit, Echtzeitverhalten und Energieverbrauch berücksichtigt.
Für die Umsetzung der Kommunikationslösung werden im Vorhaben zudem neue sichere und angriffsresistente Kommunikationstechnologien erforscht und entwickelt. Dazu gehört auch die Mehrantennen-Funktechnologie, mit der Signale gebündelt in Richtung des Empfängers gesendet werden können. Ein Abhören der Signale wird dadurch deutlich erschwert. Durch eine dynamische Änderung der Kommunikationsparameter soll das System zudem robust gegenüber aktiven Signalstörungen sein. Neben der Sicherheit ist auch die Energieeffizienz in der Industrie 4.0 von entscheidender Bedeutung, da viele dort verwendete Komponenten über keine kontinuierliche Stromversorgung verfügen. Zu diesem Zweck sollen im Vorhaben Technologien der stromsparenden Lightweight-Kryptografie erforscht und umgesetzt werden.

Partner:

 

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Christof Paar
Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Embedded Security
Universitätsstr. 150, ID 2 / 609
44801 Bochum
Telefon +49 (234) 32-22994
Christof.Paar@rub.de
www.informatik.rub.de/emsec/

Felix Wegener
Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Embedded Security
Universitätsstr. 150, ID 2 / 651
44801 Bochum
Telefon +49 (234) 32-29949
Felix.Wegener@rub.de
www.informatik.rub.de/emsec/